1/12

Das Wort ist Hühnerfleisch geworden

Performance mit einem lebendigen Huhn,

Hommage an Ernst Jandl, Wien 2010

Die Performance startete in der Galerie Wechselstrom und mit dem Huhn im Käfig auf meinem Kopf, das Publikum hinterdrein, dem Huhn Bilder der Galerien der Grundsteingasse zeigend, zogen wir ins Atelier von Kurt Buchacher.

Huhn: Henriette von Hackenberg, Wien

Fotos: Jürgen Esser

...auf der Bühne öffnete ich den Käfig. Das Huhn spazierte heraus und ich zwängte mich in den Käfig, wo ich Ernst Jandl rezitierte. Später aßen wir gemeinsam und schauten uns dabei zu: das Huhn Maiskolben, ich Hühnerhaxn........am Ende kam des Huhnes Hahn mit ins Geschehen. Ich habe das extra so inszeniert, damit das nette Huhn dieses für es wahrscheinlich äußerst sonderbare Erlebnis nicht ganz alleine verarbeiten muss…

An der Wand hing außerdem ein Spruch, den ich von meinem Vater gehört habe: 

DES BLEDSTE, WOS I KENN, IS A WEIBERLEIT UND A HENN.